Prognose der Verkehrsexperten: Die Kommunen müssen was tun !

Der Facharbeitskreis B 31 hat mit den Verkehrsexperten dis­ku­tiert. Das Ergebnis ist heu­te in der Tettnanger Ausgabe der Schwäbischen Zeitung nach­zu­le­sen. Der vom Regierungspräsidium beauf­trag­te Verkehrsgutachter mach­te deut­lich, dass der Umstieg vom Auto auf -, Fuß- und öffent­li­chen nur gelin­gen kann, wenn die Kommunen vor Ort die Verkehrswende noch stär­ker als heu­te for­cie­ren. Dazu gehört ein deut­li­cher Ausbau von Fußwegen und Radinfrastruktur und weni­ger Parkplätze für Autos, dafür über­dach­te und gesi­cher­te Parkplätze für Fahrräder.

Genau da will der GRÜNE Ortsverband Kressbronn schon seit Jahren hin. Weitere Parkplätze und wei­te­re Leuchtturmprojekte erzeu­gen genau das Gegenteil. Bei der Hauptversammlung am 19.11.2018 wird der Ortsverband Zahlen präsentieren.

Weiter Infos: Link anklicken

https://b31.verkehr-bodenseeraum.de/

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren