Künftige Kinderbetreuung in Stefansfeld und Weildorf

In Stefansfeld wächst das Baugebiet rasant, die ers­ten Familien zie­hen ein. Dort wird ein drei­ge­schos­si­ger Kindergarten für 6 Gruppen ent­ste­hen, etwa 120 Kinder sol­len sich dort wohl füh­len. Andere Gebäude die­ser Dimension hat­ten wir im Rahmen einer Informationsfahrt des Gemeinderates begut­ach­tet. Nachdem am 12.11.2019 die Pläne vor­ge­stellt wur­den, waren wir in der Fraktion etwas geplät­tet. Die Ausführungen des Planungsbüros Hack-Lüttin mach­ten deut­lich: das Grundstück ist sehr knapp bemes­sen, für einen Schuppen feh­le der Platz und des­halb wur­den die Mehrkosten für die teu­re Vollunterkellerung nach­träg­lich im Rat beschlos­sen. In der Fraktion hin­ter­frag­ten wir die Entwicklung: Ist es ange­sichts des engen Baufensters rich­tig, die bis­he­ri­gen Kindergärten Stefansfeld und Weildorf auf­zu­ge­ben, ohne die Ertüchtigungs- und Erweiterungsmöglichkeiten im Bestand geprüft und berech­net zu haben? In einem Prüfantrag vom 23.01.2020 baten wir die Verwaltung, dar­zu­le­gen, ob ein zwei­ge­schos­si­ger Neubau für 4 Gruppen nicht aus­rei­chend sein könn­te. In der ers­ten Sitzung nach der Corona-Pause befass­te sich der Rat mit unse­rem Antrag. Die Sitzungsvorlage war aus­führ­lich und fach­lich sehr sau­ber begrün­det. Auch ist es uns wich­tig, dass unse­re Pädagog:innen in die Planungen inten­siv ein­ge­bun­den sind und das ent­ste­hen­de Gebäude zum geplan­ten Konzept passt und nicht umge­kehrt. Kämmerin Julia Kneisel bestä­tig­te, dass die Erzieherinnen bei den Besprechungen dabei sein und ihren künf­ti­gen Arbeitsplatz mitgestalten.
Grünes Licht am 4. Mai also für den gro­ßen Kindergarten (wir plä­die­ren für Holzbauweise, was der Architekt eben­falls favo­ri­siert) unter einer Bedingung: Auf der Freifläche der Kindergarten ist auch der sepa­ra­te Spielplatz des neu­en Quartiers aus­ge­wie­sen. Dieser soll­te nach Vorstellung der Verwaltung – als Teilbereich abge­grenzt – nur außer­halb der Kita-Zeiten öffent­lich genutzt wer­den dür­fen. Das lehn­ten wir und ande­re Rät:innen ab: Mindestens nach­mit­tags müs­sen alle Kinder auf die­ser Spielfläche toben dürfen.
[pdf-embed­der url=“https://www.gruene-salem.de/wp-content/uploads/Antrag-der-GoL_2_2020_Kiga-Stefansfeld.pdf” title=“Antrag der GoL_2_2020_Kiga Stefansfeld”]